Für Modegründer: Woher bekomme ich meine Motive?

Der Charakter deines Modelabels ist bei der Gründung enorm wichtig. Überlegt deshalb als Erstes was euch ausmacht, wofür ihr steht und was eure Kunden erwarten können. Habt ihr eine politische oder ökologische Botschaft und setzt euch bspw. für Gleichberechtigung ein? Oder wollt ihr einen bestimmten Lifestyle vermitteln? Dieses Alleinstellungsmerkmal spielt dann bei eurem Motivdesign eine besondere Rolle. Soll das Motiv dezent sein und z.B. auf euren Shirts auf der Brust platziert werden? Oder wollt ihr es direkter, mit einem auffallenden Motiv in der Mitte des Shirts?

 

Damit das Motiv Design glückt achtet auf folgende Regeln:

https://www.mein-modelabel.de/wp-content/uploads/2017/01/motive-design-modelabel-gruenden.jpg– Baut eine Story um eure Motive auf.
– Je simpler die Story, desto besser!
– Vermeidet Copy & Paste.
– Seid kreativ und nehmt keine bestehenden Icons oder Clip-Arts! (Gefahr von Abmahnungen)

Feedback

Das Motivdesign ist eine persönliche Entscheidung, richtig oder falsch gibt es hierbei nicht. Habt ihr also erste Ideen, fragt ihr am besten Freunde oder Bekannte nach ihrer Meinung. Feedback einholen und diskutieren kann euch am Ende helfen die Wirkung eures Labels zu testen. Wichtig ist in Ruhe zu überlegen und euch ggf. mehr Zeit zu lassen, bevor ihr euch voreilig entscheidet.

 

Welches Format ist für den Druck am besten geeignet?

Am besten eignet sich eine Vektorgrafik. Die gängigsten Dateiformate sind [.ai], [.eps], [.pdf] und [.svg]. Bei mehrfarbigen Motiven bzw. Bildern solltet ihr drauf achten, dass diese eine Mindestauflösung von 300 dpi bei gewünschter Druckbreite aufweisen. Der Hintergrund sollte transparent angelegt sein. Als Dateiformat eignet sich hier eine PNG.

Woher bekomme ich meine Motive? Wer kann meine Motiv Ideen umsetzen?

Designt ihr euer Motiv nicht selbst, besteht die Herausforderung darin einen geeigneten Designer zu finden. Das ist leichter gesagt als getan und erfordert Nerven und Geduld. Die meisten Agenturen oder Designer die sich über Google und Co. finden lassen sind entweder ausgebucht oder extrem teuer. Im Folgenden Absatz findet ihr zwei Möglichkeiten, eine günstige und eine professionelle Alternative.

Was kostet mich der Druck?

Wenn wir von teuer reden geht es hier nicht um ein paar hundert Euro. Der Preis für ein Motivdesign kann schnell in die tausende gehen, weshalb wir euch hier zwei bewehrte Anbieter rausgesucht haben. Auf www.fiverr.com werden verschiedene Online-Dienstleistungen wie Grafik- oder Textarbeiten zu günstigen Preisen (ab 5$) angeboten. Eine professionellere Alternative bietet www.99designs.de. Hier findet ihr Angebote ab 259 Euro und könnt direkt mit einem Designer zusammenarbeiten.

Anmerkung: Eine umfassende Anleitung für Motivdesigns mit ausführlichen Erklärungen und Anwendungstipps findet ihr in unserem eBook: Schritt-für-Schritt Anleitung Modelabel gründen